Archiv | Horror RSS feed for this section

PREMIERE von „Der Kult“

17 Okt

Samstagnacht ist es soweit: Unser im Juni recht spontan entstandener Kurzfilm „Der Kult“ wird für euch alle einsehbar.
Zunächst läuft er auf dem INDIGO filmfest XV im Saarland – im Anschluss gegen 23 Uhr wird er auf der Plattform Youtube freigeschaltet.
Wie ihr ihn dann sehen könnt? Einfach auf unseren Kanal gehen:

https://www.youtube.com/channel/UCLfAGASvkn2lWJTsWwUEgoA/videos

Wir freuen uns, wenn ihr ihn euch anseht. Noch mehr freuen wir uns natürlich über Rückmeldungen. Viel Spaß beim Schauen!

Der Kult Premiere

DER KULT – Neuer Kurzfilm

26 Jun

Der Kult Screener

Wir haben es geschafft.
Innerhalb der Rekordzeit von etwa einem Monat haben wir ein komplettes Kurzfilmprojekt zum Abschluss gebracht.

Die Geschichte trägt den Titel „Der Kult“ und wurde inspiriert durch das literarische Werk von Howard Phillips Lovecraft. Fans des von ihm geschaffenen Cthulhu-Mythos werden sicher das eine oder andere erkennen.

Worum geht es?
Die beiden Journalisten Robert und Art kommen in ein abgeschiedenes Dorf, um dem Fall eines Vermissten nachzugehen. Schnell fällt auf, dass sich die Bevölkerung dort merkwürdig benimmt. Als sie schließlich noch eine eindringliche Warnung mit auf den Weg bekommen, begreifen sie allmählich, dass sie in große Gefahr geraten…

Wir haben den Film für das INDIGO filmfest XV eingereicht und hoffen natürlich, dass er angenommen wird. Falls ja, wird die Vorführung dort das offizielle Release des Filmes. Danach wird er auch online gehen.
Freut euch auf einen 13-Minüter mit Andreas Pieper, Lars Kelich, Hannah Hoja, Claudia Genzke, Christian Genzke, Jens Hellmann, Carsten Gramms und Alexander Lonzen. Kamera: Heiderose Kelich.

VERFLUCHT – Update 19. Juni 2015

19 Jun

Wir melden uns zurück mit ein paar Neuigkeiten.

Mittlerweile sind die Dreharbeiten schon fast abgeschlossen. Es fehlt nur noch eine kleine, aber nicht unwichtige Szene, die am kommenden Montag gedreht wird. Währenddessen läuft auch die Nachproduktionsphase auf Hochtouren. Die bisher gedrehten Szenen sind allesamt geschnitten und auch die Musik ist komplett komponiert. Darüber hinaus sind Sounds bereits eingefügt. Nach dem Dreh am Montag folgt noch ein Feinschliff und dann ist unser kleiner Kurzfilm fertig.

Wir werden ihn dann als Beitrag zum INDIGO-Filmfest einsenden.

Der Film wird übrigens voraussichtlich eine Laufzeit von 14 Minuten haben – länger als ursprünglich gedacht.

Verflucht - Untersuchung im Keller

Zu unserem 10-Jährigen: Unser Erstling VERLASSENE SEELEN auf Youtube!

1 Apr

Schärfepumpen wegen Filmens mit Autofokus in der Nacht, Schnitte, die man im Ton hört, weil es keine Tonspurverlängerung bei Pinnacle 7 gab, schlechte Bildqualität durch die Ausgabe der Datei als Video-CD-MPEG… all das ist zu finden in unserem Erstlingswerk „Verlassene Seelen“, das mittlerweile 10 Jahre alt ist. Wir stehen dennoch dazu!

Der Film enstand an einem Wochenende im November 2005 bei herrlichen 20 °c im Schatten. Gefilmt wurde mit einer geliehenen Canon XL-1, sprich einer eigentlich sehr guten Kamera (auch für damalige Verhältnisse). Das hilft natürlich nichts, wenn man hinterher mit der 4 Jahre alten Schnittsoftware aus dem Technikmarkt um die Ecke schneidet, die nicht einmal DVD-Qualität ausgeben konnte. Aber so waren die Zeiten: Wir hatten ja nichts 😉 !

Herausgekommen ist dennoch ein kleines Filmchen, das für uns zumindest Unterhaltungswert hat – sei es in die eine oder andere Richtung. Wir wünschen euch jedenfalls viel Spaß beim Schauen – und ihr dürft es auch gerne teilen.

Einfach auf das Bild klicken.

Verlassene Seelen