Hackbraten im Kopf

„Hackbraten im Kopf“ ist eine Politposse – produziert 2015 / 2016 – mit ca. 44 Minuten Laufzeit.

 

Inhalt: Der junge Amateurfilmemacher Ralf besucht ein Splatter-Filmfest und dreht selbst parallel mit seiner Filmgruppe selbst einen neuen Streifen. Genau zu dieser Zeit findet in der Stadt eine grausame Mordserie statt, die durch die lokale Presse und Politik schnell auch die Splatterfilme wieder zum Politikum werden lässt: Es folgen heftige politische Auseinandersetzungen über Zensur und Verbote, in deren Strudel Ralf hineingezogen wird. Doch im Eifer des Gefechts spielt jeder sein eigenes Spielchen…

CAST: Carsten Gramms, Heiderose Kelich, Christian Genzke, Philipp Schmalstieg, Philipp Kreisz, Julia Harmeling, Thorsten Wurlitz, Andreas Pieper, Constanze Doll, Steffen Meier, Michael Hans Höntsch, Andrea Kreisz, Stephan Reinisch, Marcus Karsch, Andreas Hammerschmidt, Dirk Heinrich, Andreas Krasselt, Claudia Nierhaus, Bala Subramanian Ramani, Stefanie Glück, Fabian Krüger, Philip Brinkmann, Sophia Michaelis und Lars Kelich

Idee:   Philipp Kreisz

Drehbuch:   Lars Kelich / Philipp Kreisz / Carsten Gramms

Kamera:   Lars Kelich / Heiderose Kelich / Carsten Gramms

Zeichnungen, Requisite und Produktion:   Heiderose Kelich

Schnitt, Musik und Regie:   Lars Kelich

 

Erschienen ist „Hackbraten im Kopf“ als gespresste DVD. Neben dem Hauptfilm sind als Bonusmaterial Outtakes, der Teaser zum Film, der Kurzfilm „Verflucht“ und die Dokumentation „10 Jahre Utopian Pictures“ aus dem Jahr 2015 enthalten.

 

Den Teaser zum Film gibt es hier (einfach auf das Bild klicken):

 

%d Bloggern gefällt das: