Tag Archives: Antifaschismus

VERFLUCHT – Dreharbeiten begonnen

27 Mai

Wir haben es noch nicht angekündigt, sondern bereits angefangen zu drehen. „Verflucht“ ist ein neuer Kurzfilm, der in einem 1960er-Jahre-Setting angesiedelt ist. Die Story ist cthulhuid. Viel von der Geschichte wollen wir nicht verraten, nur soviel: Herr Zeisig wird im Keller seiner Wohnung von einem Geist heimgesucht und ist völlig verzweifelt. Dr. Mertens, Experte fürs Paranormale, eilt ihm zu Hilfe und entdeckt ein finsteres Geheimnis… Und hier sind zwei erste Screenshots von unserem Dreh auf dem Friedhof: Verflucht1 Verflucht2 Es werden voraussichtlich noch zwei weitere Drehtage benötigt – die Postproduktion beginnt schon jetzt, parallel zu den weiteren Drehs. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Rückmeldungen zu Heimaterde

7 Apr

Auf diesem Wege danken wir schon mal herzlich für die bisherigen Rückmeldungen zu unserem Film „Heimaterde“, der nun die drei Sendetermine im H1 Fernsehen hinter sich hat – zuletzt am Ostersonntag um 22 Uhr.

Für uns war es eine völlig neue Erfahrung, einen unserer Filme quasi im Free-TV sehen zu können. Noch mal herzlichen Dank an H1, die das möglich gemacht haben!

Wenn ihr eure Meinung zum Film auch noch loswerden wollt, kommentiert gerne hier auf unserem Blog, auf unserer Facebook-Seite oder auf Youtube direkt unter dem Film. Dort könnt ihr ihn auch noch anschauen, falls ihr ihn im TV verpasst habt. Einfach hier klicken.

20150330_20415020150330_205739

Unser Film „Heimaterde“ in Burschenschaftskreisen angekommen – offenbar erkennen sie sich wieder

24 Jan

Offensichtlich ist unser Film in Burschenschaftskreisen angekommen und vielfach verbreitet worden. Wir stehen aktuell bei 762 Aufrufen und 15 „Daumen runter“ – das freut uns natürlich ganz besonders, denn offenbar erkennen sich die Burschis im Film wieder. Hinzu kommt ein einziger Kommentar „selten so einen Scheiß gesehen“, mutigerweise unter einem Nickname ohne Bild geschrieben. Großartig! Wir freuen uns über diese tolle Resonanz und bedanken uns für die hohe Zahl an Aufrufen in so kurzer Zeit – denn immerhin ist der Film noch keinen Monat online.

Herzlichen Dank :-).

Wer noch keine Gelegenheit hatte, den Film zu sehen, kann das hier tun.

„Heimaterde“ geht in die Postproduction

19 Aug

Nachdem am gestrigen Sonntag die letzten aufwendigen Szenen gedreht wurden und heute die letzte sehr kurze Szene gedreht wird, ist „Heimaterde“ im Kasten.

Romantik in der Heide

Romantik in der Heide

Dabei gingen die Dreharbeiten in der schönen Kulturlandschaft der Lüneburger Heide nicht ganz reibungslos von statten. Ein Starkregenschauer verhinderte zunächst den Drehbeginn und sorgte für eine 30-minütige Unterbrechung, die fast zur Änderung der Pläne geführt hätte. Glücklicherweise klarte es nach dem Schauer auf und wir hatten sogar Sonnenschein für die wichtigen Außenaufnahmen.

Ab heute wird täglich am Film geschnitten und bearbeitet, um ihn rechtzeitig zum Fristende beim INDIGO-Filmfest einreichen zu können. Drückt uns die Daumen, dass alles klappt.

Terror bei der Verteidigung der Doktorarbeit zu Löns

Terror bei der Verteidigung der Doktorarbeit zu Löns