Tag Archives: Hermann Löns

„Heimaterde“ läuft beim INDIGO-Filmfest 2013

18 Sep

Wir freuen uns sehr, dass unser aktueller Film „Heimaterde“ für das Programm des diesjähirgen INDIGO Filmfestes im Saarland ausgewählt wurde. Wie auch in den Jahren zuvor findet das Filmfest freitags und samstags in den Herbstferien (dieses Jahr 11. und 12. Oktober) in Wadern-Bardenbach im Saarland statt.

Wir selbst werden mit 5 Leuten anreisen und freuen uns riesig auf die tollen Filme und das Wiedersehen mit alten Bekannten und neuen Gesichtern.

Hier geht es zum Programmhinweis für „Heimaterde“ und zum Programm des diesjährigen Filmfestes:

Zum Programm hier klicken!

Erfolgreiche Premierenfeier von „Heimaterde“

11 Sep

Gestern feierten wir die Premiere unseres neuen Streifens im Freizeitheim Vahrenwald in Hannover. Vor rund 30 Gästen wurde der Film uraufgeführt. Die Resonanz war sehr gut – es gab etliche positive Rückmeldungen. Besonders gefreut hat uns, dass uns einige Leute aus dem Publikum von unserem letzten Film „Sacerdos“ her eine Steigerung in der Qualität attestierten. Das macht uns Mut und gute Laune, in kommende Projekte zu gehen.

Nun machen wir uns an das Zusammenstellen von Bonusmaterial. Zudem müssen wir uns entscheiden, in welcher Form wir den Film veröffentlichen.

Bleibt uns gewogen. 🙂

 

„Heimaterde“ fertiggestellt

30 Aug

Gerade noch rechtzeitig zur Einreichungsfrist des Indigo Filmfestes ist die Postproduction von „Heimaterde“ abgeschlossen und die DVD auf dem Weg zu den Veranstaltern.

Heimaterde Titelscreen

Der Film hat schlussendlich eine Laufzeit von 24 Minuten (netto 22 Minuten) und ist damit ein längerer Kurzfilm. Unserer Filmgruppe fiel es bislang schwer, den Film genau in ein Genre einzuordnen. Letztlich ist es wohl aber am ehesten ein Politdrama. Für uns gilt es jetzt, eine Premiere des Filmes zu organisieren und über die Veröffentlichungsform nachzudenken. Sollte es am Ende zu einer Veröffentlichung als eigenständige DVD kommen, werden wir in jedem Falle umfangreiches Bonusmaterial darauf zur Verfügung stellen – vielleicht auch noch den einen oder anderen Kurzfilm, den wir noch nicht öffentlich anbieten. Es bleibt also spannend…

„Heimaterde“ geht in die Postproduction

19 Aug

Nachdem am gestrigen Sonntag die letzten aufwendigen Szenen gedreht wurden und heute die letzte sehr kurze Szene gedreht wird, ist „Heimaterde“ im Kasten.

Romantik in der Heide

Romantik in der Heide

Dabei gingen die Dreharbeiten in der schönen Kulturlandschaft der Lüneburger Heide nicht ganz reibungslos von statten. Ein Starkregenschauer verhinderte zunächst den Drehbeginn und sorgte für eine 30-minütige Unterbrechung, die fast zur Änderung der Pläne geführt hätte. Glücklicherweise klarte es nach dem Schauer auf und wir hatten sogar Sonnenschein für die wichtigen Außenaufnahmen.

Ab heute wird täglich am Film geschnitten und bearbeitet, um ihn rechtzeitig zum Fristende beim INDIGO-Filmfest einreichen zu können. Drückt uns die Daumen, dass alles klappt.

Terror bei der Verteidigung der Doktorarbeit zu Löns

Terror bei der Verteidigung der Doktorarbeit zu Löns

Neuer Kurzfilm „Heimaterde“

29 Jul

Nachdem wir im Frühling wenig Zeit für die Filmerei hatten, sind wir nun endlich wieder dabei, ein neues Projekt zu realisieren.

Nach einem Drehbuch von Heiderose Hoja  behandelt unser neuer Kurzfilm „Heimaterde“ die Biographie von Hermann Löns, um den im Heidekreis in Niedersachsen sehr viel gegeben wird. Tatsächlich ist der sogenannte Heidedichter mit Vorsicht zu genießen, wie im Film ausführlich behandelt wird.

Zur Story: Der Doktorand Jan Thielke gibt seine Doktorarbeit zum Thema „Hermann Löns – Heidedichter, Journalist, Naturforscher, Antisemit?“ ab, verteidigt sie an der Universität und gerät fortan ins Kreuzfeuer einer Burschenschaft, die einen regelrechten Kult um Löns entwickelt hat.

Seid gespannt, wie der Film wird. Hier ist schon mal ein erster Screenshot der gestrigen Dreharbeiten.

Screenshot Heimaterde 1